News

22. Juli: Naturpark Rieserferner-Ahrn feiert 30-jähriges Bestehen

22. Juli: Naturpark Rieserferner-Ahrn feiert 30-jähriges Bestehen Mit einem Fest begeht der jüngste der sieben Naturparke sein 30-jähriges Bestehen am Sonntag, dem 22. Juli, bei den Lobiser Schupfen.

Der Naturpark Riesrferner-Ahrn wurde 1988 gegründet und 1994 auf das Ahrntal und Prettau erweitert; er ist der jüngste der sieben Naturparke Südtirols. Das Schutzgebiet umfasst Teile der Gemeinden Rasen-Antholz, Percha, Gais, Sand in Taufers, Ahrntal und Prettau und ist insgesamt 313 Quadratkilometer groß.

Anlässlich der 30-Jahr-Feier erfolgt auch die Segnung der sanierten Heuschupfen. Landesrat Richard Theiner eröffnet das Fest mit dem Präsidenten des Führungsausschusses Naturpark Rieserferner-Ahrn, Karl Wolfsgruber, und Behördenvertretern

am Sonntag, dem 22. Juli,

um 11.30 Uhr

bei den Lobiser Schupfen

im Naturpark Rieserferner-Ahrn.

Ab 8.45 Uhr beginnen bei der Kirche in Rein und beim Parkplatz Gasteiger geführte Wanderungen. Busse fahren um 8.10 Uhr von Sand nach Rein und um 9.40 Uhr von Sand nach Ahornach und ab 16.00 Uhr wieder zurück.

Das Fest wird vom Landesamt für Naturparke in der Abteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Ahornach, dem Tourismusverein und der Marktgemeinde Sand in Taufers organisiert.

Faltblatt mit weiteren Informationen im Anhang.

mac